sy starship

nothing's gonna stop us now

2016 – „Wodamäka“, die Fortsetzung

Ein Kommentar

Man könnte ja den Eindruck erhalten, das Leben auf der Starship sei ein Intensivtraining für Reparieren und Warten nach dem Motto: „Was kaputt gehen kann, geht kaputt“.

Nein, wir haben auch so unsere wertvollen und positiven Überraschungen. Und dazu zählt unser Wassermacher. Wie schon einmal geschrieben, ist der Wassermacher auf vielen Booten ein heikles Thema. Nicht auf unserem.

Die heutige Inbetriebnahme nach einem Jahr „Winterpause“ war ein Genuss.

Zuerst zwei Minuten mit Süßwasser spülen.

Dann eine Minute mit Salzwasser spülen.

Dann Inbetriebnahme. Die ersten 5 l für den Meeresgott. Die nächsten Liter allesamt zum Trinken.

Ein Hoch auf unserer „Wodamäka“.

Advertisements

Ein Kommentar zu “2016 – „Wodamäka“, die Fortsetzung

  1. Liebe Uschi, lieber Dietmar!

    Das war ja nach der längeren Auszeit ein ereignisreicher Törnbeginn wie die ersten Berichte dokumentieren – aber bei so erfahrenen „deck hands“ sichtlich kein Problem >>und das Geschehen hat der Stimmung keineswegs geschadet…weiter so positiv.

    Ich wünsche euch weiterhin einen schönen und auch erholsamen Törn und viele unvergessliche Seglererlebnisse – es müssen ja nicht immer lose Anker sein.

    Liebe Grüße

    Rudi (Wenisch)

    _____

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s