sy starship

nothing's gonna stop us now

2021 – Tender-Bra

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Wortkreation ist nicht meine, aber passend. Credits to Bob from CISA.

Unser semirigides AB-Dinghi (43 kg) war die richtige Entscheidung, solange wir als Familie und vor allem in der Karibik gesegelt sind. Da gab es genügend helfende Hände für sowohl das schwere Dinghi als auch den ebenso schweren 10 PS-Außenborder.

Jetzt als 2-Mann-Crew wollten wir eine einfachere Lösung und haben uns daher ein kleines Dinghi zugelegt. 2 m lang und 23 kg schwer. Genug für 2,5 Personen und Einkauf/Gepäck. Den dazu passenden 2-Takter-Außemnborder mit ebenso nur rund 25 kg haben wir ja schon.

EIne super Entscheidung.

Motor rauf oder runter dauert wenige Minuten.

Und das Dinghi wird – wenn wir unterwegs sind – einfach am Heck befestigt. Und dazu dient der Tender-Bra.

Der Tender-Bra sind zwei Kegel aus rotem Planenstoff, in die die Kufen des Dinghis gestellt werden. Der Tender-Bra wird dann an der Heckreling befestigt. Eine zweite Leine sichert den Bug des Dinghis. Die ganze Konstruktion ist super fest und mit zwei Handgriffen fixiert.

So wie es sich für einen Tender-Bra gehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s