sy starship

nothing's gonna stop us now

28.02: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…

Ein Kommentar

Die französischen Antillen haben es uns nicht angetan.

Nach einem trostlosen Martinique und mit den großartigen Erlebnissen von Dominica ist unser Wochenendtrip nach Marie Galante kein Erfolg.

Marie Galante ist eine kleine Insel, flach und rund wie eine Palatschinke, im Südosten von Grand Terre. Angeblich soll Kolumbus bei der Entdeckung der Insel der Vorrat an Heiligen zur Namensgebung ausgegangen sein, und so benannte er die Insel schlichtweg nach einem seiner Schiffe.

Uns war diese Insel vor der Reise kein Begriff. Nie gehört. Aber das dürfte nicht nur uns so gehen. Die Insel ist „ausgestorben“. Das ganze Wochenende hindurch ist nichts los. Das Rum-Museum ist geschlossen, am Strand baden genau 10 Personen (und da sind unsere 7 Kinder schon miteingerechnet) und wir finden nicht einmal eine kleine Bar, um einen Sundowner im Sonnenuntergang zu genießen.

Das einzige Highlight ist, dass der Samstag zum „Kindertag“ erklärt wird und die „Startrek“-Kinder einen ganzen Tag zu ihrer gemeinsamen Verfügung haben. Der Tag beginnt mit einem Speck-mit-Eier Frühstück auf der Enterprise und endet damit, dass alle Kinder auf der Starship schlafen. Das sicherlich ernstgemeinte Angebot der Enterprise-Eltern, im Ausgleich dazu bei der Enterprise zu schlafen, lehnen wir ab.

Am Montag segeln wir nach Guadeloupe Pointe-a-Pitre weiter.

Wir müssen ja. Denn unser Dinghi-Motor kann in Pointe-a-Pitre repariert werden und die Ankerwinsch der Enterprise „hat fertig“.

Wir nutzen unseren ungeplanten Aufenthalt in Point-a-Pitre für einen Zahnarztbesuch, für einige Einkäufe, die Organisation unserer Dinghi-Reparatur und einen großartigen Ausflug zu einem weiteren Wasserfall (Chute de Carbet) und zum Zip-Lining.

Guadeloupe gefällt uns immer besser. Kein Vergleich zu Martinique. Damit haben wir nicht gerechnet.

IMG_2758

Dass wir nun wegen der Outboard-Reparatur einige Tage in Guadeloupe bleiben werden, macht uns nichts mehr aus. Schließlich steht der Karneval vor der Tür….

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “28.02: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…

  1. Guten Morgen, liebe Starshipper,
    wir hoffen, euer Dinghimotor konnte in Pointe-a-Pitre erfolgreich repariert werden, dass bei euch allen alles ok ist und ihr eure Reise
    ohne Zwischenfälle fortsetzen könnt. Wir freuen uns immer von euch so ausführlich zu hören. Geniesst weiter euren Segeltörn und wir wünschen euch alles Liebe und Gute. Grüsse auch an die Crew der Enterprise. Trefft ihr noch die Heckogecko-Crew?
    Traude und Willi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s