sy starship

nothing's gonna stop us now

STARSHIP X-ing day 26: die Ankunft

2 Kommentare

Den ganzen Tag über suchen wir den Horizont ab nach Land in Sicht. Aber nichts. Die Wolken hängen tief oder ergießen sich gerade über uns. Unser letztes Mittagessen an Bord ist auch das erste „Konservenessen“. Spaghetti mit Thunfisch. Bis heute haben alle frischen Vorräte gehalten.

 

Erst am späten Nachmittag ruft Dietmar: „LAND IN SICHT!“. Die Umrisse von Saint Lucia.

Es ist schon stockfinster als wir – wieder im Regen – in die Rodney Bay einlaufen. Wir melden uns über Funk an und bekommen „Echo 11“ als Berth zugewiesen. Wir haben einen Plan von der Marina, finden die enge Einfahrt und biegen nach Steuerboard ab, um zu unserem Pontoon zu gelangen.

Auf einmal geht es los: Hupen, Klatschen, Jubelrufe, „STARSHIP, STARSHIP“.

Wir können es nicht glauben. Am Steg stehen so viele Freunde von uns, die auf unsere Ankunft gewartet haben. Dietmar schiebt die STARSHIP rücklisch und butterweich in die Berth hinein. Wir machen die Leinen fest und fallen uns und allen anderen in den Arm. Sven und Riki sind da, John und Joyce von der Starblazer, die Antares-Crew, die Crew der Edelweiss, die Koa-Mannschaft mit den kleinen Kindern und etliche andere Segler, die wir nur so vom Sehen kannten. Ein Empfangskommitee mit 25 Leuten.

P1160377 (800x600)P1160378 (800x600)

ARC-Leute schenken Rumpunsch aus, wir bekommen einen Obstkorb und öffnen dann selbst noch eine Flasche Champagner.

P1160376 (800x600) (2)

P1160383 (800x600)

Mir kommen die Tränen.

So sehr haben wir auf diesen Augenblick gewartet, so viel dafür getan, aber mit so einem Empfang hat keiner von uns gerechnet.

Wir sind da, in der Karibik, wir haben es geschafft.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “STARSHIP X-ing day 26: die Ankunft

  1. Liebe Uschi, lieber Dietmar,

    erstmals herzliche Gratulation zu eurer Atlantiküberquerung! Da war wohl alles dabei, was man sich nur vorstellen kann: Von kleinen mechanischen Fehlern (mit potenziell großen Auswirkung), von langen durchwachten Nächten, von nassen Tagen bis hin zur Euphorie über den tollen Fischfang und die Begleitung von Delphinen.
    Das sind gemeinsame Erlebnisse, die wohl noch lange nachwirken werden 🙂 Ich bewundere und beglückwünsche euch zu eurem Mut, dieses tolle Abenteuer mit euren Kids und mit Traude in Angriff genommen zu haben.

    Vielen Dank auch dafür, dass ich über euren Blog ein wenig von eurem großen Abenteuer mit erleben darf. Ich freue mich auf jeden neuen Eintrag, auch wenn ich ab und zu euren Blog aus meinem Junk Mail Ordner holen muss (ich sag euch auch nicht, welchen doofen Provider ich habe ;-))

    Jetzt habt ihr ein so richtig schönes Weihnachten unter Palmen verdient!

    Wir grüßen euch aus der sonnigen Steiermark (den Schnee sehen wir nur auf den Bergspitzen) und wünschen euch ein schönes, frohes und auch besinnliches Weihnachtsfest!

    Uli und Manfred

  2. G R A T U L A T I O N an Euch ALLE !!!! wow … ein echtes Abenteuer !!!!!!! das kann Euch niemand mehr nehmen !!!
    wirklich klasse!!! HAB ECHT RESPEKT VOR EUCH !!!

    MERRY CHRISTMAS unter Palmen !! geniesst das Nichtstun u seid stolz auf Euch !!

    Liebe Grüsse aus dem frühlingshaften Wien !!!
    Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s