sy starship

nothing's gonna stop us now

07.09: auf zur Columbus Insel

Hinterlasse einen Kommentar

Eine längere Etappe steht an – 480 sm von Lissabon nach Porto Santo (einer Madeira vorgelagerten Insel).

Die Wind- und Wettervorhersage klingt vielversprechend. Jede Menge Wind aus Nordwesten, viel Sonne und Welle von achtern. Sogar hier im Hafen bläst uns der starke Wind um die Ohren.

Dok1

Wir rechnen derzeit mit einer Geschwindigkeit „Speed over Ground“ von etwa 6 – 6,5 Knoten und damit sollten wir die Strecke in 3 1/2 Tagen schaffen.

Wir segeln wieder gemeinsam mit HeckoGecko. Das hat sich ja bewährt. Und nach diesem bewährten Muster gibt es heute Nachmittag die Vorbesprechung mit aktuellen Wetterdaten und die Diskussion über den besten Zeitpunkt zum Ablegen.

Also, morgen um 10 Uhr geht es los.

Jetzt um 21 Uhr Ortszeit herrscht noch reger Betrieb an Bord. Dietmar und Jo von der SY sMILES (ein Motorspezialist) stecken kopfüber im Motorraum. Jo prüft noch einmal den Keilriemen. Wir putzen die Abdeckung des Keilriemens. Jetzt soll es besser klappen. Zwischendurch geht aber noch einmal der Alarm der Starterbatterie an. Genau unser Problem. Wieder prüfen wir, ob die Starterbatterie ausreichend lädt. Leerlauf rein, Motor an, 1.000 Touren, 1.500 Touren, 1.800 Touren. Batterie lädt.

So kann es morgen losgehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s