sy starship

nothing's gonna stop us now

27.07: Gale im Solent

Hinterlasse einen Kommentar

Eigentlich wollten wir die Strecke bis Weymouth durchsegeln. Der Plan war:  Ablegen in Cowes um 1500. Ankern in Weymouth zeitig in der Früh am nächsten Tag. Wetterforcast: max. 6 Windstärken, Regenschauer und moderater Seegang. Also ok.

Aber auf der Höhe von Yarmouth erreicht uns gegen 1730 über FUNK Kanal 16 eine „SECURITE – ALL SHIPS“ Meldung mit einer Gale-Warning. Wir haben 17 kn Wind – nicht bedenklich – aber eine Sturmwarnung…. Das ändert unseren Plan. 

Also gleich Funk in den nächsten Hafen – nämlich YARMOUTH, ob sie Platz für unser Schlachtschiff haben. Nicht wirklich, aber sie werden uns an einen Piloten hängen.

Mit bereits gerefften Segeln brauchen wir gute 45 Minuten in den Hafen, weil die Strömung mit über 3 Knoten gegenan steht.  

In der Hafeneinfahrt wartet ein Lotsenboot und dirigiert uns über Funk zu einem Piloten, an dem schon zwei weitere Schiffe in unserer Größe stehen. (Gut – ganz nebenbei erwähnt -, dass wir uns das ICOM-M23 Handfunkgerät gekauft haben. Das hat sich schon bezahlt gemacht).

Wir sind das dritte Schiff im Pakerl. Kaum haben wir „bowline“ und „sternline“ festgemacht, kommt schon das nächste Boot in den Hafen und legt sich nochmals längsseits an uns. Wir liegen somit eingezwängt zwischen zwei anderen Segelbooten, aber durchaus angenehm.

Jetzt um 21 Uhr Lagebesprechung und Wetterdownload um zu planen, wie es weitergehen kann.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s