sy starship

nothing's gonna stop us now

Einsegeln…

Hinterlasse einen Kommentar

Endlich, nach einigen Tage nur „Probleme lösen, von denen man(n) vorher gar nichts wusste“, war jetzt der erst Segeltag angesagt:

Bei bestem Wetter und Wetter konnten Dietmar und Mathias gegen Mittag ablegen und haben immerhin bei 10-17 kn Wind gute 7-9 Kn Fahrt gemacht.

Und auch ein paar wichtige Findings:

a) Das Babystag ist nun weggebunden, damit die Genua besser über kann.

b) Das neue Großfall von SHIPSHOP hat zuviel Dehnung; es hält nicht im Block und muss aktuell über die Winsch gezogen werden. Das geht gar nicht.

c) Die Reffleinen fürs Groß waren falsch gezogen. Beim Umlegen zeigte sich dann, dass die Reffleinen (no na) unterschiedlich lang sind. Also werden wir wohl die Reffleinen nochmals durch Mast und Baum ziehen müssen.

d) Das Einholen von Groß und Genua geht auch noch ein wenig streng von der Hand. Möglicherweise, weil die Segel noch sehr steif sind. Das werden wir noch ordentlich üben müssen. Ein Rollgroß verwöhnt…

e) Der Parasailor zieht gut, macht aber auch ganz schön viel Arbeit.

Beide waren nach dem ersten Segeltag mit 10 Stunden am Wasser ganz schön geschafft.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s